Skip to main content
17. Februar 2021 | Gesundheit, Innenpolitik

Sichtbare Kennzeichnung von Menschen aufgrund von Gesundheitsdaten ist nicht tragbar

FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz: "Wer auch immer in unserem Land Menschen kennzeichnen will, hat nicht aus der Geschichte gelernt und den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen."

Sichtbare Kennzeichnung von Menschen aufgrund von Gesundheitsdaten ist nicht tragbar - FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz: "Wer auch immer in unserem Land Menschen kennzeichnen will, hat nicht aus der Geschichte gelernt und den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen."

Foto: FPÖ

Der Vorschlag des Kärntner Landeshauptmanns Kaiser, geimpfte Personen mit einem sichtbaren Armband zu versehen, stößt auf harsche Kritik. „Ein Markieren von Menschen auf Basis von Gesundheitsdaten und erfolgten Behandlungen wie Impfungen, wäre ein Wahnsinn und kommt einer Stigmatisierung gleich“, reagierte heute der freiheitliche Generalsekretär Michael Schnedlitz auf diesen mehr als merkwürdigen Vorschlag.

Wer geimpft ist, geht niemanden etwas an

„Dass sich Menschen nicht impfen lassen wollen oder können, geht niemanden etwas an, auch nicht wer sich impfen lässt. Weder einen Landeshauptmann Peter Kaiser, noch einen Gesundheitsminister Rudolf Anschober, noch den Nachbarn von nebenan. Solche Ideen erinnern nicht nur an dunkelste Zeiten, sondern sie entzweien unsere Bevölkerung in die ‚Guten und Schlechten‘. Da dürfte wohl eine ‚türkise-Mentalität‘ in der SPÖ - die ja bei so vielen Punkten, die unser Land zerstören, mit Sebastian Kurz im Boot sitzt - Einzug halten“, so der FPÖ-Generalsekretär.

Nächstes Zeichen türkis-grüner "Demokratur"

„Wer auch immer in unserem Land Menschen kennzeichnen will, hat nicht aus der Geschichte gelernt und den Boden der Rechtsstaatlichkeit verlassen. Diese Idee ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich die türkis-grüne ‚Demokratur‘ von Kurz, Anschober und Nehammer in Österreich bemerkbar macht und sich in den Köpfen Vieler fortsetzt, so auch bei der SPÖ“, betonte Schnedlitz.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.