Skip to main content
22. Dezember 2021 | Tourismus, Wirtschaft

Schwarz-grüne Regierung schafft keine Planungssicherheit für Hoteliers und Gastronomen!

FPÖ-Tourismussprecher Hauser: "Viele Betriebe werden wegen der unnötigen zwangsweisen Sperren für immer schließen müssen."

„Die schwarz-grüne Regierung war bis heute nicht im Stande, eine dringend notwendige Planungssicherheit für die Hoteliers und Gastronomen zu schaffen. Dafür haben ÖVP und Grüne immer wieder das 'Lockdown-Gespenst' in den Raum gestellt.“ Mit diesen Worten kommentierte heute, Mittwoch, FPÖ-Tourismussprecher Gerald Hauser den Umstand, dass derzeit unter den Touristikern ein großer Frust vorherrscht und auch viele Hotels wegen der zwangsweisen Sperren für immer schließen müssen.

Schweden und Schweiz könnten Vorbilder sein

„In Schweden gab es bisher überhaupt noch keinen 'Lockdown', und in diesem skandinavischen Land werden auch keine gesunden Menschen ausgegrenzt. Ebenso werden auch in der Schweiz die Hotels und die Skilifte im Wesentlichen immer offengehalten. Das sind nur zwei Beispiele, an denen sich die österreichische Regierung orientieren hätte können, aber es wurde von Seiten der Regierungsverantwortlichen der Herbst wieder einmal komplett verschlafen und keine effizienten Vorbereitungen getroffen – mit einer derartigen Vorgangsweise wird aber unsere Wirtschaft endgültig ruiniert“, kritisierte Hauser.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.