Skip to main content
11. September 2021

FPÖ – Kaniak: Gesundheitsminister Mückstein wird ungeimpfte Menschen vom gesellschaftlichen Leben ausschließen!

Wien (OTS) - „Auch wenn Gesundheitsminister Mückstein heute im ORF-Radiointerview seine kürzlich angekündigten Verschärfungen der Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte nicht direkt wiederholte, wird er nach der oberösterreichischen Landtagswahl ungeimpfte Menschen vom gesellschaftlichen Leben ausschließen und wird mit diesem Vorgehen natürlich auch die Einführung eines Impfzwangs forcieren." Mit diesen Worten kommentierte FPÖ-Gesundheitssprecher NAbg. Mag. Gerhard Kaniak das Interview des grünen Ministers im Ö1-„Journal zu Gast“. „Der grüne Minister sollte lieber für eine Sicherstellung von genügend Spitals- und Intensivbetten sowie eine Aufwertung des Personals im Gesundheitswesen sorgen – das wurde von dieser Regierung auch in diesem Jahr wieder einmal nicht gemacht“, so Kaniak.

„Es darf zu keinen weiteren Lockdowns - auch nicht für ungeimpfte Menschen - mehr kommen“, forderte Kaniak und weiter: „Wie wir nun schon lange wissen, sind auch Geimpfte infizierbar und können das Coronavirus verbreiten. Daher ist ein kostenloses und leicht zugängliches Testangebot wohl die einzige Möglichkeit, das Infektionsgeschehen in Österreich zu überwachen. Es kann daher nicht sein, dass die Tests in Zukunft für die Bürger kostenpflichtig werden, wie dies der Gesundheitsminister auch schon öfters in Interviews ‚laut angedacht‘ hat. Um einen vollständigen Überblick zu bekommen, reichen aber weder Antigen- noch PCR-Test, daher wäre es auch wichtig, bald ein Testangebot an kostenfreien Antikörpertests zu starten.“

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.