Skip to main content
09. Juli 2020

FPÖ – Kainz: Glyphosat ist eine Gefahr für unsere Gesundheit

Wien (OTS) - Aufgrund einer Kompetenzbereinigung zu Beginn des Jahres ist die Zuständigkeit im Bereich des Pflanzenschutzes vom Bund zu den Ländern gefallen. Auch die Tatsache, dass einige EU-Verordnungen in den Bereichen Lebens- und Futtermittelrecht, Tiergesundheit, Tierschutz sowie Pflanzenschutzmittel in Kraft getreten sind, machten eine Novellierung des Futtermittel- und Pflanzenschutzgesetzes notwendig. „Die Pflanzengesundheit ist nicht nur für die Pflanzenerzeugung, sondern auch für die Wälder, für Kulturflächen und für das Ökosystem von großer Bedeutung. Es wäre daher sinnvoll, die Verwendung von Glyphosat in Österreich zu beschränken oder sogar gänzlich zu verbieten“, forderte heute der freiheitliche Nationalratsabgeordnete Alois Kainz in seinem Debattenbeitrag.

„Zahlreiche Studien belegen nämlich, dass Glyphosat eine Gefahr für unsere Gesundheit darstellt, dennoch wird es weltweit als Unkrautvernichtungsmittel weiterhin eingesetzt und gelangt letztendlich aber in den menschlichen Körper. Mit einer Beschränkung beziehungsweise einem Verbot könnten wir in Österreich eine Vorreiterrolle einnehmen und gleichzeitig unsere österreichische Bevölkerung vor diesem Gift schützen“, betonte Kainz.

© 2020 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.