Skip to main content
16. Februar 2021 | Innenpolitik, Parlament

Der Anstand würde die Grünen nicht mehr wählen!

FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz: "Nach Umfaller im Asylbereich macht man nun sogar dem türkisen Sumpf die Mau(r)er."

Der Anstand würde die Grünen nicht mehr wählen! - FPÖ-Generalsekretär Schnedlitz: "Nach Umfaller im Asylbereich macht man nun sogar dem türkisen Sumpf die Mau(r)er."

Foto: FPÖ

„Weich wie ein Gummiband ist das Rückgrat der Grünen, wenn es um den Machterhalt in der Regierung geht. Nach lautem Gedöns im Vorfeld der Sondersitzung heute, Dienstag, geht die vermeintliche Öko-Partei aus den Verhandlungen mit der ÖVP leer aus. Das hat aber keine Folgen, aus Drohungen gegen den Koalitionspartner wurde nicht einmal ein leises Flüstern. Diese Grünen haben jeglichen Anstand nun komplett verloren. Nach der Pleite rund um Abschiebungen im Asylbereich setzt man sich nun mit ins untergehende türkise Schiff und macht der mutmaßlichen Korruption die Mau(r)er“, so der freiheitliche Generalsekretär Michael Schnedlitz.

Was wohl die grüne Basis dazu sagt?

„Sinkende Umfragezahlen dürften für die Chaos-Partie um Vizekanzler Werner Kogler nicht die besten Voraussetzungen sein, um sich stark gegen die ÖVP zu positionieren. Mut und Anstand wären aber wahrscheinlich der einzige Weg heraus aus der grünen Parteikrise. Vielleicht nutzen die Grünen einen Sitzkreis, um in sich zu gehen und kurz darüber nachzudenken, wie die Kurz-Truppe umgekehrt mit einem grünen Minister verfahren wäre. Wenn das die grüne Basis nach all den Umfallern jetzt auch noch mitmacht, anstatt einzugreifen, wird das wohl der letzte Auftritt der selbsternannten Anständigen im Hohen Haus sein,“ so Schnedlitz in seinem politischen Kondolenzschreiben.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.